Nach einem arbeitsintensiven Jahr und erfolgreichen Neuwahlen kam das Jugendparlament (JUP) am 9.11.2016 zu ihrer konstituierenden Sitzung im alten Sitzungssaal des Rathauses zusammen. Die erste Bürgermeisterin Frau Meinelt, Jugendreferent Johannes Becher und Stadtjugendpfleger Robert Achhammer unterstützten die Jugendlichen bei ihrer Sitzung.

Verena Kuch die erste Vorsitzende des JUPs begrüßt sehr, dass aus sieben Mitgliedern durch die neue Wahl jetzt zwölf Mitglieder werden und so sich das JUP fast verdoppelt. Außerdem besteht das JUP jetzt aus Jugendlichen im Altern von 12 bis 21 und kann so alle Altersstufen bedienen.

In der Woche vor den Herbstferien führte das Jugendparlament die Wahlen an den Moosburger weiterführenden Schule durch und es beteiligten sich über 1300 Schüler und Schülerinnen.

Weiter fast Kuch das letzte Jahr kurz zusammen mit der Veranstaltung zum Thema Hallenbad und der Bilder Aktion am Aktionday. Das Ziel des letzten Jahres war die Bekanntheit zu vergrößern. Dafür besuchte die Vorsitzende mit Unterstützung des JUPs alle Schulen um dort Vorträge über das Jugendparlament zu halten. Diese kamen sehr gut bei den Schülern und Lehrern an, dies spiegelt sich gut in der Wahlbeteiligung. Auch die Aschaffenburger Jugendlichen, die gerade versuchen ein Jugendparlament zu gründen sind auf das Moosburger JUP aufmerksam geworden und luden die Mitglieder ein ihr JUP vorzustellen.

Vorausschauend freut sich Kuch auf das nächste Jahr mit vielen neuen motivierten Jugendlichen noch mehr für Jugendliche zu erreichen und größere Aktionen starten zu können.

In das Jugendparlament wurden sechs neue Jugendliche gewählt. Von den sieben bestehenden musste leider Steffen Langer, altersbedingt ausscheiden. Langer war zuletzt zweiter Vorsitzender des JUPS und seit der siebten Klasse dabei. Für diese lange und erfolgreiche Arbeit wurde er gebührend verabschiedet.

Ein weiterer Dank ging an Johannes Becher, der als Jugendreferent und im letzten Jahr auch als Vertrauensperson das JUP begleitete. Für diese Intensive Betreuung und Unterstützung bedankte sich die Jugendlichen bei Becher, der als Jugendreferent eigentlich automatisch für das JUP zuständig wäre. Da im letzten Jahr sich das JUP neu strukturierte entschied Becher hier auch als Vertrauensperson bestmöglich zu unterstützen, sodass das JUP wieder in Fahrt kommt.

Als wichtigster Tagesordnungspunkt kam es danach zur Wahl des Vorstands des Jugendparlaments.

Nach einem erfolgreichen Jahr wurde Verena Kuch einstimmig wieder zur ersten Vorsitzenden des JUPs gewählt. Da Steffen als zweiter Vorsitzender ausschied wurde es bei dieser Wahl spannend, da sich drei Kandidaten aufstellen ließen. Von zehn Stimmen fielen am Ende sechs Stimme auf den neu ins JUP gewählten Jonas Schweighöfer.

Auch die Wahl des neuen Kassiers stellte sich als schwierig heraus und entschied am Ende das Los zwischen den beiden Kandidaten für Alexander Paulik, der auch neu ins JUP gewählt worden war.

Zur Wahl der zwei Schriftführer/innen beworben sich drei Mitglieder von denen am Ende Dilara Gökdemir als erste Schriftführerin und Lucie Karman als zweite Schriftführerin gewählt wurden.

Abschließend vervollständigte sich der Vorstand des JUPs mit der Wahl von Lukas Tischer zum neuen Webmaster.

Mit großer Freude wählte das JUP danach noch ihre neue Vertrauensperson Stephan Zimny. Der als Mitarbeiter der Stadtjungpflege im Jugendhaus arbeitet und im letzten Jahr schon tatkräftig das JUP unterstützte.

Als erste Aktion wird sich das JUP Ende November einen Nachmittag zusammenfinden und eine Planung für das nächste Jahr aufstellen.

img-20161109-wa0010